Ich würde dem Chor gleich beitreten, wenn ich nicht schon dabei wäre…

Summertime. Unter diesem Titel fand am 3.7. in der offenen Kirche St. Gallen das Sommerkonzert des tonarten-Chors unter Leitung von Brigitta Gehrig statt.

16 Sängerinnen, 50plus entführten die 40 Zuhörenden zunächst mit rhythmischen Samba- und Tangoklängen nach Lateinamerika. Naturklänge aus Afrika folgten, dazu gehörte ein wunderschönes Solo „the Wedding“ unserer Dirigentin Brigitta Gehrig. Ähnliche Klänge gibt s auch in der Schweiz. Das appenzellische Zäuerli und das alte Schweizerlied „Es taget vor dem Walde“ fanden beim Publikum Gefallen. Mit Hardy Hepp und Nina Hagen ging s etwas zeitgenössischer und peppiger weiter. Der Ausklang war dafür umso besinnlicher mit einem Sufi Lied und einem israelischen Klagekanon.

Bei einem kleinen Apéro ergab sich anschliessend die Gelegenheit für Austausch und Geselligkeit. Eine der Sängerinnen, an Bronchitis erkrankt und deshalb unter den Zuhörenden, fand, das sei der gelungenste unter den bisherigen Auftritten des Chors. „Ich würde gleich beitreten, wenn ich nicht schon dabei wäre“… meinte sie.