Singen harmonisiert Körper, Geist und Seele, macht glücklich und froh.

Bereits zum zweiten Mal fand das Offene Singen in der Denkbar, St. Gallen statt. Der Anlass fand dieses Jahr noch grösseren Anklang. Die Denkbar war besetzt bis auf den allerletzten Platz mit singfreudigen Frauen und Männern,  die begeistert mitsangen.

Konventionelles hatte ebenso Platz wie freiere Interpretationen von Liedern unter Einbezug von „schrägen“ Ideen: „A Song von mir“, „Calypso“, „Bäume sind Gedichte“, „Nehm ich die Bandura“ – alte Schlager: „Am Sonntag will mein Süsser mit mir segeln gehn“, „Bei mir bist du schön“ oder auch Schweizerlieder: „Un uf der Wält“.

Unter der geschickten Leitung unserer Dirigentin Brigitta Gehrig fühlten sich die BesucherInnen schnell mit dem Liedgut vertraut und genossen diesen gelungenen Anlass gemeinsam mit den tonarten-Sängerinnen!

Wir danken Erika Bigler von der Denkbar für die Gastfreundschaft.